• 24 Stunden erreichbar
  • 040 / 490 600 00

Krankenbeförderung in Hamburg

24 Stunden / 7 Tage die Woche.

Kontakt aufnehmen

Wir suchen Verstärkung

Stellenangebote ansehen

Fuhrpark

Unsere Fahrzeuge sind alle nach DIN EN 1789 und darüber hinaus ausgerüstet. Sie verfügen über STOLLENWERK - Fahrtrage und UTILA - Tragestuhl, Vakuummatratze, Sauerstoffversorgung, Elektrischer Absaugpumpe Weinmann, Pulsoxymeter, Baby-und Kinderrückhaltesystem, Rollboard, AED sowie kompletter Notfallausrüstung. Für den nötigen  Komfort sorgen Standheizung sowie Klimaanlage und Navigationsgerät. Außerdem gibt es getrennte Bordnetze für 12 Volt und 230 Volt.

Nach vorheriger Absprache ist auch die Ausrüstung mit Perfusor, Beatmungsgerät sowie EKG / Defibrillator möglich.

Bewusst haben wir uns größtenteils für kleinere Fahrzeuge der Marke VW - T5  und T6 entschieden, da deren Federungskomfort durch Einzelradaufhängung im Gegensatz zu den weitaus größeren VW - LT, Opel Movano, Renault Traffic, Fiat Ducato etc. mit Starrachse bedeutend besser ist. Damit ermöglichen wir unseren Patienten eine schonende Beförderung und damit größtmöglichen Komfort.

Das Durchschnittsalter unserer Fahrzeuge beträgt 2,1 Jahre. Unsere neusten Fahrzeuge sind seit September 2016 im Dienst. Weitere Neufahrzeuge (VW T6 und MB Sprinter) folgen im Laufe des Jahres 2017. Somit verfügen wir wohl über die modernste Fahrzeugflotte Hamburg`s.
Zur Zeit sind täglich bis zu 14 KTW`s für unsere Kunden im Einsatz.

Dabei handelt es sich, um zehn VW T5/T6 Hochdach, zwei Ford Transit Hochdach und zwei MB Sprinter, ausgebaut durch die Firma Ambulanz mobile Schönebeck aus Deutschland.

Sämtliche Details der neuen Fahrzeuge wurden aus den Erfahrungen der letzten Jahre entwickelt, angepasst und auf die Bedürfnisse unserer Patienten abgestimmt.

Unsere Fahrzeuge entsprechen der neuesten überarbeiteten DIN EN 1789 und sind nach Typ A2 (Krankenwagen) oder Typ B (Notfallkrankenwagen) ausgerüstet. Sie verfügen über getrennt regelbare Klimaanlagen und Eberspächer-Standheizung für Fahrer- und Patientenraum.

Für ständige Erreichbarkeit, Ortung und Disposition unserer Fahrzeuge sorgen eine Kombination aus webbasierter Software "Dispolife" in Verbindung mit "i-Pad" und Handy auf dem Fahrzeug, Navigations-und Stauumfahrungssystem über Bord-oder Leitstellenrechner, GPS-Ortungs-und Leitsystem in Verbindung mit Verkehrsüberwachungskameras und UKW-Verkehrswarnungen und unser wichtigstes Instrument, Leitstellenpersonal mit über 10 Jahren Erfahrung, Kontakt zum Patienten und weiterhin regelmäßiger Einbindung in den Fahrdienst.

Sicherheitstechnisch verfügen unsere Fahrzeuge über ABS, ASR und ESP und unterschiedlicher Bereifung für Sommer und Winter.

Unser Fuhrpark
Unser Fuhrpark

Unser Fuhrpark

Heckansicht Einhorn Ausbau 
T5 Hochdach 2008

außer Dienst: 2014

Unser Fuhrpark

Seitenansicht Einhorn Ausbau
T5 Hochdach 2008

außer Dienst: 2014

Unser Fuhrpark

Heckansicht Ambulanz mobile Ausbau

T5 Hochdach 2011

außer Dienst: 2016

Unser Fuhrpark

Seitenansicht Ambulanz mobile Ausbau

T5 Hochdach 2011

außer Dienst: 2016

Unser Fuhrpark

Heckansicht Ambulanz mobile Ausbau

T5 Hochdach 2012

Unser Fuhrpark

Seitenansicht Ambulanz mobile Ausbau

T5 Hochdach 2012

Heckansicht Ambulanz mobile Ausbau

T6 Hochdach 2016

Seitenansicht Ambulanz mobile Ausbau

T6 Hochdach 2016


IHK Ausbildungsbetrieb
Bundesverband eigenständiger Rettungsdienste und Katastrophenschutz e.V.
Ambulance Köpke
Gesundheitsverbund Nord